Historie

Der Traditionsbetrieb der Familie Schäfer existiert bereits seit 1954 der Grundstein für ein erfolgreiches Schaustellerunternehmen gelegt wurde

Die ersten Geschäfte des Unternehmen waren ein Süßwagen, eine Schaukel und das heute immer noch bekannte Nagelschlagen. Damals reiste die Familie Schäfer noch im Ruhrgebiet und war rund um Leverkusen unterwegs. Im Jahre 1976 stieg Sohn Josef Schäfer in das Familienunternehmen ein.

1979 folgten dann mit dem Twister und einem Losgeschäft weitere große Geschäfte. 1985 kam noch ein Kettenflieger sowie im Laufe der Jahre noch weitere Verkaufs- und Süßwagen hinzu. 1990 wurde das Unternehmen um ein Pferdekarussell erweitert.

Im Jahre 1997 startete Josef Schäfer eine Kooperation mit dem Eitorfer Schausteller Willi Löbach. Von 2005 bis 2009 ging die Famile Schäfer & Wigger mit einer Raupenbahn auf die Reise.

2006 übernahm Sohn Marcus Schäfer die Verantwortung für einige Fahrgeschäfte und Verkaufswagen, unter anderem für den Kettenflieger welcher seit vielen Jahren in Familienbesitz ist.

Aktuell ist die Firma Schäfer & Wigger in Eitorf beheimatet und reist mir ihren Fahrgeschäften durch den Rhein-Sieg Kreis und das Oberbergische.

Auch die Kinder von Josef und Rita Schäfer arbeiten bereits seit vielen Jahren tatkräfitg in dem seit 1954 existierenden Familienunternehmen mit.